Statuten

Name, Sitz, Zweck

Artikel 1

Die Franziskanische Gassenarbeit (Delfinfamilie) ist ein Verein nach Art. 60 ff. ZGB und hat seinen Sitz in Zürich.

Artikel 2

Der Verein ist gemeinnützig und dient vor allem Menschen in schwierigen Lebenssituationen, insbesondere den Menschen die auf der Gasse anzutreffen sind.

Er ist ein Zusammenschluss von Personen, die der Franziskanischen Spiritualität und dem Geist des Evangeliums nahe stehen.

Artikel 3

Der Verein basiert vor allem auf ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen, kann aber auch Mitarbeiter/innen ganz oder teilweise anstellen.

Mitgliedschaft

Artikel 4

a. Passiv- und Kollektivmitglieder

Sie unterstützen spirituell und materiell den Dienst und das Leben der Franziskanischen Gassenarbeit.

b. Aktivmitglieder

Das sind jene, die sich für eine bestimmte Zeit verpflichten, sich in die Franziskanische Gassenarbeit hineinzugeben. Aus ihnen rekrutiert sich der Vereinsvorstand.

Artikel 5

Der Vorstand entscheidet über die Aufnahme und den Ausschluss von Mitgliedern.

Aktiv-, Passiv- und Kollektivmitglieder haben je eine Stimme.

Der Austritt als Mitglied kann per Ende Kalenderjahr erfolgen und muss schriftlich eingereicht werden.

Organe

Artikel 6

Die ordentliche Vereinsversammlung findet jährlich statt und hat folgende Befugnisse:

  • Genehmigung des Jahresberichtes des Präsidenten
  • Genehmigung der Jahresrechnung
  • Genehmigung des Jahresbudgets
  • Genehmigung des Tätigkeitsprogramms
  • Festsetzung der Jahresbeiträge
  • Wahl und Entlastung des Vorstandes
  • Statutenrevision
  • Auflösung des Vereins
  • Andere Geschäfte, die ihr der Vorstand vorlegt.

Artikel 7

Die Vereinsversammlung wählt 3-5 Vorstandsmitglieder.

Der Vorstand konstituiert sich selbst. Scheidet ein Vorstandsmitglied aus, kann sich der Vorstand für den Rest der Amtsdauer selbst ergänzen. Die Amtszeit beträgt ein Jahr.

Die Wiederwahl ist möglich.

Finanzielles

Artikel 8

Der Verein bestreitet seine Ausgaben aus den ordentlichen Jahresbeiträgen, von Spenden und anderen Unterstützungen.

Der jährliche Mitgliederbeitrag wird von der Vereinsversammlung festgesetzt.

Für die Vereinsverbindlichkeiten haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen. Der Revisor/in prüft alljährlich die Rechnungsführung und erstattet der Vereinsversammlung Bericht.

Auflösung und Statutenrevision

Artikel 9

Die Auflösung des Vereins muss von einer eigens zu diesem Zwecke einberufenen Generalversammlung mit Zweidrittelmehrheit der anwesenden Mitglieder beschlossen werden.

Die gleiche Versammlung entscheidet, in welches ähnliche Projekt das Vereinsvermögen weitergeleitet wird.

Gründungsversammlung: Zürich, den 2. Oktober 2000 (Fest der heiligen Schutzengel)

Letzte Statuenänderung: Zürich, 30. Dezember 2010